top of page

Umnutzung von Bürogebäuden zur Schaffung von Wohnraum?

Aktualisiert: 15. Feb.

MAP Market Insight


Auf dem deutschen Wohnungsmarkt besteht eine erhebliche Angebotslücke. Das Problem des Mangels an geeignetem Wohnraum wird sich in absehbarer Zeit nicht lösen, da die Neubautätigkeit bei weitem nicht ausreichend ist.

Die Haupthindernisse für eine Entspannung der Situation sind derzeit die hohen Zinsen und die Inflation der Baupreise. Hinzu kommt, dass geeignete Grundstücke für Neubauten vor allem in den attraktiven Großstädten Mangelware sind. Gleichzeitig stehen zahlreiche Büroimmobilien leer, so dass deren Umnutzung zu Wohnzwecken seit einiger Zeit intensiv diskutiert wird. Die Pandemie, die viele Unternehmen dazu veranlasst hat, für die Zukunft etwas weniger Bürofläche einzuplanen, hat dem Thema neuen Schwung verliehen. Zudem liegt der Fokus vieler Investoren weniger auf Neubauprojekten als vielmehr auf der Optimierung des Bestandsportfolios.


Umnutzungen dürften in Zukunft auch deshalb an Bedeutung gewinnen, weil die Embodied emissions oder Grauen Emissionen, das heisst die in den Immobilien gebundenen Emissionen, zunehmend in den Blick geraten. Die jüngste Erweiterung der EU-Taxonomie setzt hier ein klares Zeichen, wie wir auch in unserem Market Insight zu Embodied Emissions dargelegt haben.


In diesem Market Insight gehen wir der Frage nach, ob Büroumwandlungen ein gangbarer Weg sein können, um wirtschaftlich günstigen Wohnraum zu schaffen. Wir analysieren die Risiken und stellen ihnen die Chancen gegenüber und erläutern, unter welchen Umständen solche Projekte gute Aussichten versprechen.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Laden Sie sich unseren Market Insight herunter:



20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page