top of page

Mehr als Energieeffizienz: Die versteckten Emissionen aufdecken – Embodied Emissions in Immobilien

Aktualisiert: 15. Feb.

MAP Market Insight



Unter dem Stichwort ESG spielt neben vielen anderen Aspekten auch die Minderung von Treibhausgasemissionen eine wichtige Rolle für die Akteure der Immobilienwirtschaft. Der Fokus liegt auf dem Bau von hocheffizienten Gebäuden in Bezug auf den Energieverbrauch, die bei Käufern und Mietern gefragt sind. In unserem Market Insight zeigen wir, dass diese Sichtweise zu kurz greifen kann. Zum einen aus klimapolitischer Sicht, weil sie sich nur auf die Emissionen konzentriert, die während des Gebäudebetriebs entstehen, und diejenigen Treibhausgasemissionen vernachlässigt, die durch die Summe der für die Errichtung und den Unterhalt eines Gebäudes benötigten Materialien und Prozesse entstehen (Embodied emissions oder Embodied carbon). Aber auch aus der Sicht eines Investors ist sie unzureichend, weil sich die Wahrnehmung der Embodied emissions auf dem Markt gerade erst durchzusetzen beginnt. Daher könnten sich aktuelle Entscheidungen, die dies nicht berücksichtigen, in Zukunft als suboptimal erweisen. Wir weisen in diesem Market Insight darauf hin, dass die Akteure, die dies frühzeitig erkennen und bei ihren Entscheidungen heute schon auf die Embodied emissions Rücksicht nehmen, belohnt werden.


Wir untermauern unsere Ansicht, indem wir den aktuellen Stand der Dinge zum Thema Embodied carbon in der Immobilienbranche genau analysieren. Zunächst beleuchten wir kurz das Ausmaß der Herausforderung, vor der die Immobilienmärkte stehen, da sich viele Länder in Richtung einer kohlenstoffneutralen Zukunft bewegen. Anschließend beschreiben wir, was genau unter Embodied emissions zu verstehen ist und warum sie so bedeutsam sind, auch wenn sie für Investoren in der Vergangenheit eher eine untergeordnete Rolle gespielt haben. Unsere Analyse der aktuellen Regelungen zeigt jedoch, dass sich die Sichtweise des Marktes auf Embodied emissions in Zukunft wahrscheinlich ändern wird, insbesondere durch die EU-Taxonomie. Wir schließen unsere Überlegungen mit den praktischen Herausforderungen ab, die sich daraus für die Immobilienmärkte ergeben werden.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Laden Sie sich unseren Market Insight herunter:



20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page